Stiftung Die Brücke zum Leben

Kinderhaus ll in Tschernowzy

Tschernowzy ist die Hauptstadt des gleichnamigen Gebietes und befindet sich hauptsächlich am rechten Ufer des Flusses Pruth. Auch hier entstand 2015 ein Zuhause für bis zu 12 Waisenkinder. Am 8. November wurde die Eröffnung mit einem großen Fest gefeiert. Die Evangelische Freikirche in der Stadt verfügt über genügend Land, um weitere so dringend benötigte Kinderhäuser zu bauen.

Die Baugenehmigungen lassen nicht lange auf sich warten, da auch die Behörden schnell dazu beitragen wollen, dass weitere Kinderhäuser ihre Türen für Kinder öffnen, die sonst keine Möglichkeit haben, in einer behüteten Familie aufzuwachsen.

Als auch das zweite Kinderhaus mit lachenden und fröhlichen Kindern erfüllt war, bat man die Stiftung darum, eine Minifarm aufzubauen. Die Familien können sich auf diese Weise selbst um ihre Ernährung sorgen und die Kinder lernen so Landwirtschaft und Viehzucht kennen. Dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen und die Kinder bekommen nun eine praktische Hilfestellung für ein selbstständiges Leben.