Stiftung Die Brücke zum Leben

Transnistrien

Transnistrien ist 200 Kilometer lang, zum Teil nur zwei Kilometer breit, und liegt zwischen der Republik Moldau und der Ukraine. Offiziell nennt sich der Landstrich Pridnestrowische Moldauische Republik, kurz PMR, und hat gut 500.000 Einwohner.
Vor mehr als 20 Jahren hat sich Transnistrien zum unabhängigen Mini-Staat erklärt.

85 Prozent der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Die Arbeitslosenzahlen steigen und – ähnlich wie in Moldawien verlassen viele das Land, um woanders Arbeit zu suchen.

Viele Kinder werden zurückgelassen, sie kommen bei den Großeltern oder älteren Geschwistern unter. Einige werden ihrem Schicksal auch alleine überlassen. Ein großes Problem sind die Jugendkriminalität und der Alkoholismus unter den Straßenkindern und den stark vernachlässigten Kindern.

Von der Gesellschaft ignoriert und ausgegrenzt sind die Straßenkinder in Transnistrien auf sich allein gestellt und können ohne Hilfe keinen Weg in ein normales Leben finden.